Partner im Kampf gegen Krebs seit 1998

Partner im Kampf gegen Krebs seit 1998

AVEMAR GETRÄNKEPULVER LYOPHILISAT

Diätetisches Lebensmittel mit fermentiertem Weizenkeimextrakt für besondere medizinische Zwecke von Krebspatienten zur Ergänzung der klinischen Behandlung, zur täglichen Einnahme.

Dank der speziellen Gefriertrocknungstechnologie enthält unser Getränkepulver mit Ausnahme des natürlichen Orangenaromas und des Stevia-Süßungsmittels keinerlei Zusatz- oder Grundstoffe. Es ist leicht löslich und resorbierbar.

Wir empfehlen es all jenen, die aufgrund von Schluckbeschwerden den Wirkstoff lieber in Form eines Getränks als in Pillenform zu sich nehmen, die Stevia als Süßungsmittel bevorzugen und die auch nur einen minimalen Anteil an Zusatzstoffen vermeiden möchten. Für Personen, die weniger als 90 kg wiegen, wird ein Beutel pro Tag empfohlen, so dass eine Packung für einen Monat ausreicht. Es dauert mindestens zwei Monate, bis sich die positiven physiologischen Wirkungen entfalten. Wenn Sie das Produkt ausprobieren möchten, empfehlen wir Ihnen daher zwei Packungen, damit Sie Avemar zwei Monate lang ohne Unterbrechung einnehmen können.

95,39 € + VAT = 100,16
Sprache der Verpackung:
Bonuspunkte: 15,02 €
Empfehlen
Fragen zum Artikel
BENUTZERINFORMATIONEN

Benutzerinformation für Avemar Lyophilisat [Oncomar], wie vom National Institute of Food and Nutrition am 6. Januar 2014 genehmigt..:

....

1. Was ist Avemar Lyophilisat [Oncomar]?

Avemar Lyophilisat [Oncomar] ist ein diätetisches Lebensmittel für besondere medizinische Zwecke für Krebspatienten.

2. Was ist der Wirkstoff von Avemar Lyophilisat [Oncomar]?

Ein Beutel (5,75 g) Avemar Lyophilisat [Oncomar] enthält 5,5 g fermentierte Weizenkeime. Avemar Lyophilisat [Oncomar] ist ein spezieller, patentierter, gefriergetrockneter Extrakt, der mit pharmazeutischer Technologie hergestellt wird. Weizenkeime sind nur der Grundstoff.

3. Was enthält das Produkt sonst noch?

Standardisierter Stevia-Extrakt und natürliches Orangenaroma.

4. In welchen Fällen wird die Einnahme von Avemar Lyophilisat [Oncomar] empfohlen?

Avemar Lyophilisat [Oncomar] ist zur Ergänzung der klinischen onkologischen Behandlung (Operation, Strahlentherapie, Chemotherapie, Immuntherapie usw.) von Krebspatienten angezeigt. Avemar Lyophilisat [Oncomar] ist angezeigt zur ununterbrochenen Einnahme vor, während und nach Abschluss der onkologischen Behandlungen. Avemar Lyophilisat [Oncomar] kann in jedem Stadium einer Tumorerkrankung eingenommen werden. Nach einer Operation kann mit der Einnahme von Avemar Lyophilisat [Oncomar] begonnen werden, wenn der Patient in der Lage ist, mindestens 4 Tage lang ohne Komplikationen orale Nahrung zu sich zu nehmen.

5. Wann kann ich mit der Einnahme von Avemar Lyophilisat [Oncomar] beginnen?

Es wird empfohlen, mit der Einnahme von Avemar Lyophilisat [Oncomar] zu beginnen, sobald die Tumorerkrankung diagnostiziert wird, ohne den Beginn der onkologischen Behandlung abwarten zu müssen.

6. Was muss ich vor der Einnahme von Avemar Lyophilisat [Oncomar] beachten?

Das Produkt ist nicht als alleinige Nahrungsquelle geeignet. Die Anwendung von Avemar Lyophilisat [Oncomar] dient nicht als Ersatz für eine klinische onkologische Behandlung oder Medikation.

7. Wie ist Avemar Lyophilisat [Oncomar] einzunehmen?

Avemar Lyophilisat [Oncomar] sollte kontinuierlich und ohne Unterbrechung eingenommen werden.Nach Abschluss der onkologischen Behandlung wird eine Fortsetzung der Einnahme über mehrere Jahre bis zur vollständigen Genesung empfohlen. Wenn Sie die Einnahme von Avemar Lyophilisat [Oncomar] aus irgendeinem Grund unterbrochen oder abgebrochen haben, können Sie später wieder damit beginnen.

8. Wann darf das Präparat nicht eingenommen werden?

Das Präparat ist während der Schwangerschaft und Stillzeit kontraindiziert. Avemar Lyophilisat [Oncomar] ist auch für Patienten, die sich einer Organ- oder Gewebetransplantation unterziehen, streng kontraindiziert.Das Produkt sollte nicht von Patienten eingenommen werden, die an einer blutenden Erosion oder einem Geschwür des Magen-Darm-Trakts (blutendes Magen- oder Zwölffingerdarmgeschwür) oder an einem Malabsorptionssyndrom (gestörte Nährstoffaufnahme) leiden. Es ist auch kontraindiziert bei Fruktoseintoleranz, glutensensitiver Enteropathie (Zöliakie) oder bei Patienten mit Überempfindlichkeit gegen einen der Bestandteile und Zutaten des Produkts.

9. Können Diabetiker Avemar Lyophilisat [Oncomar] einnehmen?

Ja, auch Diabetiker können es verzehren, wenn man den Kohlenhydratgehalt des Produkts berücksichtigt.

10. In welchen Fällen sollte die Behandlung mit Avemar Lyophilisat [Oncomar] vorübergehend ausgesetzt werden?

Es wird empfohlen, die Behandlung mit Avemar Lyophilisat [Oncomar] mindestens zwei Tage vor einem gastroenterologischen Diagnoseverfahren, bei dem Kontrastmittel verwendet wird (z. B. gastroenterologische, diagnostische Röntgenuntersuchung mit Bariumsulfat), auszusetzen und die Behandlung am Tag nach der Untersuchung fortzusetzen.Es wird auch empfohlen, die Einnahme von Avemar Lyophilisat [Oncomar] zwei Tage vor einer PET/CT-Untersuchung auszusetzen. Die Anweisungen des behandelnden Arztes müssen jederzeit befolgt werden.Wenn Untersuchungen oder Verfahren auf nüchternen Magen durchgeführt werden müssen, sollte Avemar nicht eingenommen werden.

11. Können Kinder das Produkt verwenden?

Das Präparat kann ab einem Alter von 14 Jahren verwendet werden.

12. Welche unerwünschten Wirkungen kann das Präparat haben?

Nebenwirkungen sind äußerst selten; gelegentlich können weicherer Stuhlgang, Übelkeit oder Brechreiz auftreten.

13. Kann Avemar Lyophilisat [Oncomar] zusammen mit anderen Arzneimitteln eingenommen werden?

Ja, das kann es. Zwischen der Verabreichung von Avemar Lyophilisat [Oncomar] und Vitamin C oder einem anderen Vitamin-C-haltigen Arzneimittel sollte ein Abstand von mindestens zwei Stunden liegen.

14. Wie bereiten Sie Avemar Lyophilisat [Oncomar] zu?

Gießen Sie den Inhalt eines Beutels Avemar Lyophilisat [Oncomar] (5,75 g) in ein Glas. Fügen Sie 100-200 ml Wasser (oder stilles Mineralwasser) hinzu, mischen Sie gründlich und trinken Sie die Lösung. Jede Lösung, die nicht innerhalb von 30 Minuten nach der Zubereitung getrunken wird, sollte verworfen werden.

Sie können auch Erfrischungsgetränke, Tee, Kefir, Joghurt, Kakao oder Milch verwenden. Der Volksmund sagt, dass die Lösung bei Verwendung von kühler oder kalter Flüssigkeit angenehmer zu trinken ist. Es ist wichtig, keine warme oder heiße Flüssigkeit zu verwenden.Die Verwendung von Flüssigkeiten, die Vitamin C enthalten (Ascorbinsäure oder Lebensmittelzusatzstoff E 300), wird nicht empfohlen.

Avemar Lyophilisat [Oncomar] kann auch über eine medizinische Leitung verabreicht werden (in diesem Fall ist es sinnvoll, Avemar in einer geringeren Menge Wasser zu verdünnen).

15. Was ist die empfohlene Tagesdosis und wann sollte sie eingenommen werden?

Für Personen, die weniger als 90 kg wiegen, wird eine Dosis Avemar Lyophilisat [Oncomar] pro Tag empfohlen, die wie oben beschrieben zubereitet wird, vorzugsweise 1 Stunde vor dem Essen. Für Personen, die mehr als 90 kg wiegen, werden zwei Dosen empfohlen (eine morgens und eine abends).

16. Wie ist Avemar Lyophilisat [Oncomar] zu lagern und zu transportieren?

Kühl und trocken, vorzugsweise unter 15 °C, im Kühlschrank aufbewahren. Es muss nicht tiefgefroren werden. Außerhalb der Reichweite von Kindern aufbewahren. Beim Transport ist darauf zu achten, dass das Produkt vor dauerhafter Hitze geschützt wird.

17. Welche wissenschaftlichen Studien wurden zu Avemar durchgeführt?

Besuchen Sie die Website www.avemar.com, auf der Sie angesehene ungarische und internationale Veröffentlichungen zu den Ergebnissen und Schlussfolgerungen der mit Avemar durchgeführten klinischen Studien nachlesen können.

Zulassungsnummer: 1762/2014 (Lebensmittel)

Hersteller und Vertreiber: Biropharma GmbH, H-6413 Kunfehértó, IV. körzet 6.

Sollten Sie nach dem Studium der Packungsbeilage noch weitere Fragen haben oder Fragen zu Ihren Erfahrungen mit der Einnahme von Avemar haben, rufen Sie bitte das Avemar-Informationszentrum unter der Telefonnummer +36 (1) 2020 290 an, senden Sie eine E-Mail an avemar@avemar.hu oder einen Brief an 1123 Budapest, Kék Golyó Str. 14.

PRODUKTBEZEICHNUNG

INHALT: 1 Schachtel mit 30 Beuteln Avemar Lyophilisat.

Der fermentierte Weizenkeimextrakt, der durch Gefriertrocknung (Lyophilisation) hergestellt wird, ist mit natürlichem Steviaextrakt und Orangenaroma aromatisiert. 1 Schachtel Lyophilisat enthält 30 Beutel. Ein Beutel Avemar Lyophilisat [Oncomar] wiegt 5,75 g.

Der Wirkstoffgehalt von 1 Beutel Avemar Lyophilisat entspricht dem der anderen Avemar-Produkte (1 Beutel Avemar Granulat, 1 Beutel Avemar Getränkepulver, 10 Avemar Filmtabletten).

Konzentrierte Form! Dank der neuesten Herstellungstechnologie enthält Avemar Lyophilisat [Oncomar] keine Zusatzstoffe oder Trägerstoffe, ist schnell löslich und leicht resorbierbar.

Es wird empfohlen, mit der Einnahme von Avemar zu beginnen, sobald die Tumorerkrankung diagnostiziert wird, ohne den Beginn der onkologischen Behandlung abwarten zu müssen.

Es ist wichtig zu beachten, dass Avemar kontinuierlich und ohne Unterbrechung eingenommen werden sollte. Im Rahmen der klinischen Studien wurde Avemar mindestens 6 Monate lang eingenommen. Nach Beendigung der onkologischen Behandlung wird eine Fortsetzung der Einnahme über mehrere Jahre bis zur vollständigen Genesung empfohlen. Wenn Sie die Einnahme von Avemar aus irgendeinem Grund unterbrochen oder abgebrochen haben, können Sie später wieder damit beginnen.

Indikation: Avemar Lyophilisat [Oncomar] ist angezeigt zur Ergänzung der klinischen onkologischen Behandlung (Operation, Strahlentherapie, Chemotherapie, Immuntherapie usw.) von Krebspatienten. Avemar Lyophilisat [Oncomar] ist angezeigt zur ununterbrochenen Einnahme vor, während und nach Abschluss der onkologischen Behandlungen. Avemar Lyophilisat [Oncomar] kann in jedem Stadium einer Tumorerkrankung eingenommen werden. Nach einer Operation kann mit der Einnahme von Avemar Lyophilisat [Oncomar] begonnen werden, wenn der Patient mindestens 4 Tage lang in der Lage war, die Nahrung ohne Komplikationen oral aufzunehmen.

Nebenwirkungen: Nebenwirkungen sind äußerst selten; gelegentlich kann es zu weicheren Stühlen, Übelkeit oder Brechreiz kommen.

Kontraindikation: Das Produkt ist während der Schwangerschaft und Stillzeit kontraindiziert. Avemar Lyophilisat ist auch für Patienten, die sich einer Organ- oder Gewebetransplantation unterziehen, streng kontraindiziert. Das Produkt sollte nicht von Patienten eingenommen werden, die an einer blutenden Erosion oder einem Geschwür des Magen-Darm-Trakts (blutendes Magen- oder Zwölffingerdarmgeschwür) oder an einem Malabsorptionssyndrom (gestörte Nährstoffaufnahme) leiden. Es ist auch kontraindiziert bei glutensensitiver Enteropathie (Zöliakie) oder bei Patienten mit Überempfindlichkeit gegen einen der Bestandteile und Zutaten des Produkts.

Bekannte Wechselwirkungen: Zwischen der Verabreichung von Avemar und Vitamin C oder einem Vitamin-C-haltigen Präparat sollte ein Abstand von mindestens zwei Stunden liegen. Es ist ratsam, Avemar Lyophilisat [Oncomar] und andere Arzneimittel getrennt und zu unterschiedlichen Tageszeiten zu verabreichen.

Wichtiger Hinweis: Die Anwendung von Avemar Lyophilisat dient nicht als Ersatz für eine klinische onkologische Behandlung oder Medikation! Das Präparat darf nur unter ärztlicher Aufsicht angewendet werden. Das Produkt darf erst ab einem Alter von 14 Jahren angewendet werden. Das Präparat ist nicht zur alleinigen Nahrungsaufnahme geeignet. Bei Untersuchungen, bei denen orales Kontrastmittel verwendet wird, müssen die Anweisungen des behandelnden Arztes beachtet werden. Diabetiker können das Produkt unter Berücksichtigung des Kohlenhydratgehalts verzehren.

Lagerung: Vor Hitze schützen, kühl und trocken, vorzugsweise unter 15°C, im Kühlschrank lagern. Es muss nicht tiefgefroren werden. Außerhalb der Reichweite von Kindern aufbewahren.

Mindestens haltbar bis: Zwei Jahre nach der Herstellung, bis zum Ende des Monats, der auf dem Boden der Verpackung angegeben ist.

Anwendung:

Zubereitung einer Einzeldosis: Geben Sie den Inhalt eines Beutels Avemar Lyophilisat [Oncomar] (5,75 g) in ein Glas. Fügen Sie 100-200 ml Wasser (oder stilles Mineralwasser) hinzu, mischen Sie gründlich und trinken Sie die Lösung. Jede Lösung, die nicht innerhalb von 30 Minuten nach der Zubereitung getrunken wird, sollte verworfen werden.

Dosierung: Für Personen, die weniger als 90 kg wiegen, wird eine Dosis Avemar Lyophilisat [Oncomar] pro Tag empfohlen, die wie oben beschrieben zubereitet wird, vorzugsweise 1 Stunde vor dem Essen. Für Personen, die mehr als 90 kg wiegen, werden zwei Dosen empfohlen (eine am Morgen und eine am Abend).

Bitte lesen Sie vor der Verabreichung die der Packung beiliegende ausführliche Packungsbeilage.

ZUBEREITUNGSIDEEN FÜR AVEMAR:

Basierend auf den Erfahrungen und Berichten von Patienten, die Avemar schon länger verwenden, und auf Empfehlung unserer Diätassistentin haben wir eine Reihe von Ideen und Vorschlägen gesammelt, die den Verzehr des speziellen diätetischen Lebensmittels erleichtern. Wir hoffen, dass wir all jenen helfen können, die bei der Einnahme von Avemar auf Probleme gestoßen sind. Wenn Sie keine solchen Probleme hatten, empfehlen wir Ihnen, Avemar wie gewohnt zu verwenden. Wir freuen uns immer über Ihre Anmerkungen - per Brief, E-Mail oder Telefon -, damit wir sie mit anderen teilen können.

Zubereitung einer Einzeldosis: Füllen Sie den Inhalt eines Beutels Avemar Lyophilisat [Oncomar] (5,75 g) in ein Glas. Fügen Sie bis zu 2 dl kaltes Wasser hinzu, mischen Sie gründlich und trinken Sie die Lösung. Jede Lösung, die nicht innerhalb von 30 Minuten nach der Zubereitung getrunken wird, sollte verworfen werden. Sie können auch jedes kalte Erfrischungsgetränk, das kein Vitamin C enthält (Ascorbinsäure oder E300), oder stilles Mineralwasser verwenden.

Dosierung: Für Personen, die weniger als 90 kg wiegen, wird eine Dosis Avemar Lyophilisat [Oncomar] pro Tag empfohlen, die wie oben beschrieben zubereitet wird, vorzugsweise 1 Stunde vor dem Essen. Für Personen, die mehr als 90 kg wiegen, werden zwei Dosen empfohlen (vor dem Frühstück und dem Abendessen).

Avemar mit hausgemachtem Früchtetee

Zutaten: 2 dl abgekühlter/kalter Früchtetee ohne Zitrone oder Zitronensaft, 1 Päckchen Avemar, brauner Zucker/Honig/Fruktose, 1 Shaker

Zubereitung: Den Inhalt von 1 Päckchen Avemar in den Shaker gießen. Den fertigen und bereits abgekühlten, zitronen- bzw. zitronensaftfreien Tee darübergießen, nach Geschmack braunen Zucker, Honig oder Fruchtzucker hinzufügen. Gut schütteln. Danach ist er trinkfertig.

Avemar mit Kräutertee

Zutaten: 2 dl kühler/kalter Kräutertee, 1 Päckchen Avemar, brauner Zucker/Honig/Fruktose, 1 Shaker

Zubereitung: Den fertigen Kräutertee (Fenchel, Zitronengras, Limette usw.) abkühlen lassen, dann 1 Päckchen Avemar hinzufügen. Nach Belieben braunen Zucker, Honig oder Fruchtzucker hinzufügen und gut schütteln. Danach ist er trinkfertig.

Avemar mit Eistee

Zutaten: 1 dl kühler/kalter Eistee ohne Vitamin C (Ascorbinsäure oder Lebensmittelzusatzstoff E300), 1 dl kühles/kaltes Wasser oder stilles Mineralwasser, 1 Päckchen Avemar, 1 Shaker

Zubereitung: Den Inhalt von 1 Päckchen Avemar in einen Shaker geben, mit 1 dl fertigem Tee und 1 dl kühlem/kaltem Wasser oder stillem Mineralwasser auffüllen. Gut schütteln. Danach ist er trinkfertig.

Avemar mit gefiltertem Fruchtsaft

Zutaten: 1 dl 12% gefiltertes kühles/kaltes Fruchtgetränk (z.B. Traubensaft, Apfelsaft usw.), das kein Vitamin C enthält (Ascorbinsäure oder Lebensmittelzusatzstoff E300), 1 Päckchen Avemar, 1 dl kühles/kaltes Wasser/stilles Mineralwasser, 1 Shaker

Zubereitung: Den Inhalt von 1 Beutel Avemar in einen Shaker geben, mit 1 dl gefiltertem kühlen/kalten Fruchtgetränk und 1 dl kühlem/kaltem Wasser oder stillem Mineralwasser auffüllen. Gut schütteln. Danach ist es trinkfertig.